Geht jeder Fan ins Stadion?

Neben der Befragung von über 2.500 Stadionbesuchern an 17 Standorten in der Saison 2014/2015, haben wir in einer zusätzlichen Studie die allgemeine Bevölkerung Deutschlands interviewen können. Dies geschah vor dem Hintergrund der Absicht ein breiteres Bild des Fußballfans zu erhalten, welches sich nicht nur auf die Stadionbesucher selbst beschränkt. Hierzu wurden mit Schwerpunkt auf die Standorte der Stadionbefragung von Januar bis Juli 2015 mehr als 4.000 zufällig ausgewählte Personen telefonisch befragt.

Themenkategorie: 

Zurück aus der Sommerpause

Der Spielbetrieb in den meisten Ligen ist schon in vollem Gange und am kommenden Wochenende meldet sich auch die 1. Bundesliga zurück aus der Sommerpause. Dies möchten wir zum Anlass nehmen uns ebenfalls aus der Sommerpause zurückzumelden und weitere Ergebnisse unserer Forschung darzulegen.

Auf diesem Wege wünschen wir allen Fans viel Spaß in der neuen Saison!

Themenkategorie: 

Ist die „Pyro-Debatte“ überhaupt berechtigt?

Die Debatte um Pyrotechnik und Feuerwerk in Fußballstadien ist ein medialer Dauerbrenner. Vielleicht kein anderes Thema im Fußball hat sich über die die letzten Jahre durch eine solche Langlebigkeit und Medienpräsenz ausgezeichnet. Oft scheint es, als ob die Sicherheit in Fußballstadien mit dem Einsatz von Pyrotechnik steht und fällt. In einer repräsentativen Umfrage in 17 Stadien der ersten drei deutschen Fußballligen haben wir mehr als 2.500 Zuschauern nach ihrer Meinung zu Pyrotechnik gefragt.

Themenkategorie: 

Wer ist der wahre „Meister der Herzen“ in unserem Land?

An Vereinsmitgliederzahlen gemessen ist der FC Bayern München mit ca. 270.000 offiziellen Mitgliedern der Fußballverein Nummer 1 hierzulande, gefolgt von Schalke 04 (ca. 140.000) und Borussia Dortmund (ca. 130.000). Weiter hinter diesem Trio rangieren der 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach, der VfB Stuttgart und Werder Bremen. Allerdings sagen offizielle Mitgliederzahlen nicht unbedingt aus wie viel Fans ein Verein wirklich hat. In einer bundesweiten repräsentativen Befragung haben wir im Projekt „SiKomFan“ 4.374 Personen zu Fußballthemen interviewt.

Themenkategorie: 

Warum Frauen ins Fußballstadion gehen...

Wenn man die Bevölkerung danach fragt, aus welchen Gründen Frauen ins Stadion gehen, trifft man häufig auf das Vorurteil, dass Frauen nur als Begleitung ihres Partners dabei sind, ohne sich wirklich für Fußball zu interessieren. Wie aber sieht die Wirklichkeit aus? Um dieser Frage nachzugehen und weitere Erkenntnisse über den „typischen“ Stadionbesucher und die allgemeine Fanstruktur zu gewinnen, befragte die Forschungsgruppe BEMA In der Saison 2014/15 mehr als 2.500 Besucher/innen in Stadien von 17 Vereinen der ersten drei deutschen Fußballigen.

Themenkategorie: 

Fußball = Soziales Event + Familiensport?

Über 90 Prozent der Zuschauer/innen gehen in der Regel in Begleitung und nicht solo ins Stadion. Dies zeigt erst einmal, dass Stadionfußball ein soziales Event ist. Von diesen 90 Prozent wiederrum gehen 29 Prozent, also etwa jede/r Dritte, mit Kindern in Stadion. In den Medien wird in letzter Zeit manchmal der Eindruck vermittelt, dass deutsche Fußballstadien von gewaltbereiten Fans regiert würden.

Themenkategorie: 

Gänsehautfeeling! – Warum gehen Menschen ins Stadion?

Sepp Herberger, Held von Bern, sagte 1957 einmal: „Die Leute gehen ins Stadion, weil sie nicht wis-sen, wie es ausgeht“. Dass Menschen Spiele und Arenen besuchen ist kein Phänomen unserer Zeit. So gab es z.B. in der Antike Gladiatorenkämpfe. Unterschied zu heute ist aber: Im antiken Rom kämpften Sklaven und Gefangene gegeneinander und wohlhabende Römer schauten zu. Heute spielen Millionäre gegeneinander Fußball und alle (VIPs, Normalos und Plebejer) schauen zu – und vor allem jubeln den Spielern zu. Irgendwie merkwürdig, oder? Wir haben in unserem Forschungsprojekt ca.

Themenkategorie: 

Das Fußballstadion – ein Ort der Sicherheit

Im Fußballstadion gibt kaum ein Besucher an, Angst um seine Sicherheit zu haben. Fußballstadien entsprechen also offenbar überwiegend den Sicherheitsbedürfnissen der Fans. Das Sicherheitsempfinden der Stadionbesucher stellt sich umso besser dar, desto näher die Befragten dem Stadion kommen. Insgesamt lässt sich festhalten, dass sich die Stadionbesucher in allen abgefragten Situationen vergleichsweise sicher fühlen.

Themenkategorie: 

Seiten